Beratung und Bestellung
Telefon 0340/65019643 Telefax 0340/65019645
Rabattstaffelung
WarenwertRabatt
ab4.00%
ab6.00%
ab8.00%
ab10.00%
Schneller Lieferservice ...
 
beste Beratung
 
Außenlampen sofort lieferbar
 
keine Versandkosten
 
Alle Briefkästen bei Briefkastenverkauf.de
 
bkv.jpg
 Für mehr Briefkästen bitte
Versandarten
Lieferung deutschlandweit versandkostenfrei

Vorkasse
Versand erfolgt sofort bei Zahlungseingang
 
Nachnahme
Nachnahmegebühr 6,90 € 
 
Rechnung - Privat- und Geschäftskunden
(Bonität vorausgesetzt)
 
Rechnung - Öffentliche Einrichtungen
 
Barzahlung
bei Selbstabholung 
 
Mehr Informationen
einfach hier klicken
          Alle hier angebotenen Außenlampen werden in Deutschland angefertigt
Versand und Abholung
  Unser neues Versandlager
  auf über 500 qm in Dessau.
  Gerne können Sie die Ware
  nach der Bestellung dort
  direkt abholen.

Designerbriefkasten aus Edelstahl

Effektvolle Fassadenbeleuchtung akzentuiert

 
Als Designerbriefkasten werden in der Regel Briefkästen mit aussergewöhnlichem Produktdesign und aus innovativen Materialien bezeichnet. Diese hochwertigen Postkästen sind in unterschiedlichen Formen und Materialien erhältlich. Das Edelstahl-Modell Verona von Burg Wächter bietet zum Beispiel ein innovatives Produktedesign mit einer im Körper integrierten Zeitungsbox im vorderen Bereich des Designerbriefkasten. Ein sehr flacher und optisch ansprechender Briefkasten ist zum Beispiel der Signo von Blomus. Viele dieser Designerbriefkästen lassen sich optional mit einem passenden Standsystem einfach zu einem ansprechenden Standmodell montieren. Diese lassen sich gut mit den passenden Edelstahlleuchten zu optisch ansprechenden Gestaltungsgruppen kombinieren.  
 
 

Fassadenbeleuchtung in verschiedenen Farben

Die richtige Fassadenbeleuchtung ist nicht nur ein optischer Hingucker, sondern schreckt auch Diebe ab, denn sie suchen eher den Deckmantel der Dunkelheit, um bei nächtlichen Raubzügen schlechter erkannt zu werden. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten, weswegen auch hier eher punktuell und akzentuell gearbeitet werden sollte, anstatt die Fassade einfach großflächig anzustrahlen.
 
Die Helligkeit von Fassadenbeleuchtungen ist ein wichtiger Punkt, denn wenn die Fassade überstrahlt ist, kommen die Details nicht mehr zur Geltung und im schlimmsten Fall können sogar vorbeifahrende Autofahrer geblendet werden. Da es nachts dunkel ist, wird eine Lichtquelle vom menschlichen Auge etwa fünf bis zehnmal stärker wahrgenommen als bei Tageslicht. Ein guter Richtwert ist hier die Straßenbeleuchtung, deren Beleuchtungsstärke im Mittel bei etwa zehn Lux liegt. Die Fassadenbeleuchtung sollte keinesfalls heller, besser noch ein wenig dunkler als die Straßenbeleuchtung sein, damit das Haus nicht zu sehr von der Straße ablenkt.
 
Falls eine allnächtliche Außenbeleuchtung gewünscht wird, die auch den Designerbriefkasten aus Edelstahl beleuchtet, müssen die Lampen im Winter bis zu zwölf Stunden brennen, weswegen klassische Glühlampen sich in puncto Lebensdauer und Kostenfaktor nur bedingt für Fassadenbeleuchtungen eignen. Viel besser ist es energiesparende Halogen- und Xenongaslampen oder LED-Leuchten zu verwenden. Letztere werden auch immer öfter als "LED-Leisten" angeboten, bei denen gleich mehrere LED-Leuchtmittel in einem Rahmen verbaut sind. LEDs haben auch den Vorteil, dass bei ihnen die Farbe direkt über das Leuchtmittel eingestellt werden kann, während Gasdrucklampen für solche Vorhaben einen zusätzlichen Filter benötigen.
 
Innerhalb der Beleuchtungstechnik wird Licht zwischen kalten und warmen Farben unterschieden. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um die Dichte der Lichtwellen. Langwelliges Licht wird als rot wahrgenommen, während kurzwelliges Licht ins Bläuliche geht. Bei der Fassadenbeleuchtung sollte auf kaltes Licht eher verzichtet werden, denn es wirkt einerseits nicht so stimmungsvoll, andererseits wird es vom menschlichen Auge viel heller wahrgenommen als langwelliges, warmes Licht. Eine gute Farbtemperatur liegt zwischen 2000 und 3500 Kelvin. Früher waren besonders Energiesparlampen mit solchen Farbtemperaturen nur schwer zu bekommen. Dies ist heute jedoch kein Problem mehr.
 
Auch wenn mit der richtigen Farbtemperatur schon eine gute Stimmung erzeugt werden kann und die Fassadenbeleuchtung optisch aufwertet, kann man selbstverständlich auch andere Farben des Spektrums, wie beispielsweise rot, grün oder gar pink benutzen. Am besten geht dies mit LED-Leuchtmitteln, da sie für die Farbwiedergabe konzipiert sind. Mithilfe so genannter RGB-LEDs und einem entsprechenden Controller können fast alle Farben des sichtbaren Spektrums erzeugt werden. Allerdings sollte hierbei beachtet werden, dass bestimmte Farbtöne wie rot und orange als Signalfarbe gelten und dem Menschen sofort ins Auge springen. Grün ist zwar schön zum Anstrahlen von Bäumen und Blumen, lässt weiße Fassaden aber eher "krank" aussehen. In letzter Instanz entscheidet über die richtige Fassadenbeleuchtung aber nur eins: Der persönliche Geschmack und das eigene Empfinden.   
   
Außenleuchte mit Bewegungsmelder CMD 55/BM Aqua Window
Lieferzeit: Lieferung sofort 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails