Beratung und Bestellung
Telefon 0340/65019643 Telefax 0340/65019645
Rabattstaffelung
WarenwertRabatt
ab4.00%
ab6.00%
ab8.00%
ab10.00%
Schneller Lieferservice ...
 
beste Beratung
 
Außenlampen sofort lieferbar
 
keine Versandkosten
 
Alle Briefkästen bei Briefkastenverkauf.de
 
bkv.jpg
 Für mehr Briefkästen bitte
Versandarten
Lieferung deutschlandweit versandkostenfrei

Vorkasse
Versand erfolgt sofort bei Zahlungseingang
 
Nachnahme
Nachnahmegebühr 6,90 € 
 
Rechnung - Privat- und Geschäftskunden
(Bonität vorausgesetzt)
 
Rechnung - Öffentliche Einrichtungen
 
Barzahlung
bei Selbstabholung 
 
Mehr Informationen
einfach hier klicken
          Alle hier angebotenen Außenlampen werden in Deutschland angefertigt
Versand und Abholung
  Unser neues Versandlager
  auf über 500 qm in Dessau.
  Gerne können Sie die Ware
  nach der Bestellung dort
  direkt abholen.

Wegeleuchten als Aussenleuchten

Passende Leuchtmittel richtig auswählen

 
Als Wegeleuchten bezeichnet man diese spezielle, freistehende Leuchtvariante. Diese Bauform der Lampen kommt meist bei der Beleuchtung von Gehwegen und Pflasterflächen zum Einsatz. Wegeleuchten sind in unterschiedlichsten Ausführungen und in verschiedenen Produktmaterialien erhältlich. Im wesentlichen bestehen Außenbeleuchtungen aber aus widerstandsfähigen Materialien wie verschiedene Guss-Varianten oder pflegeleichtem Edelstahl. Das macht sie gegenüber Witterungseinflüssen unempfindlich. Erhältlich sind diese Modelle in unterschiedlichsten Bauhöhen. Mit verschiedenen Höhen lässt sich auch die Leuchtwirkung im Umfeld steuern. Die Leuchten werden meist auf das vorhandene Pflaster oder ein kleines Zement-Fundament aufgeschraubt und somit fest fixiert. Dadurch sind sie vor Diebstahl oder Beschädigung weitestgehend geschützt.
 
 

Schutz vor Überspannungsschäden 

Der wohl bekannteste Verursacher für Überspannungsschäden ist der Blitzeinschlag. Die elektrische Entladung während eines Gewitters erzeugt in Sekundenbruchteilen eine extreme Hochspannung. Dem sind schon viele Elektroanlagen und Geräte zum Opfer gefallen. Doch es gibt noch weit mehr Gründe, die zu einer Überspannung im Netz führen können. In Deutschland geschieht dies selten, aber in einigen Ländern dieser Erde wird die Energieversorgung etwas nachlässiger gehandhabt und dann kann es zu starken Schwankungen im Netz kommen, denen empfindliche elektronische Geräte nicht gewachsen sind.

Kleine praktische Helfer

Doch darauf sind die Bewohner dieser Länder in der Regel eingestellt. Spezielle Geräte werden zwischengeschaltet. Der teure Fernseher oder der DVD-Player werden nicht direkt an der Steckdose angeschlossen, sondern laufen über einen Überlastschutz. Dieser gleicht Über- und auch Unterspannung automatisch aus und schützt so die Geräte vor Totalausfall.  Doch auch in Deutschland kommt es immer wieder zu Schwankungen oder Störungen in den elektrischen Leitungen. Gerade wenn viele Geräte gleichzeitig laufen und dann zur gleichen Zeit abgeschaltet werden, kann der Stromversorger dies nicht sofort ausgleichen, indem die Stromeinspeisung herunter gefahren wird. In kurzer Zeit kann dann eine Überspannung entstehen und empfindliche Anlagen zerstören.
 
In älteren Geräten finden sich gegen die Gefahr eines Kurzschlusses immer noch sogenannte Glaskolbensicherungen, die direkt zwischen Stromstecker und Gerät eingebaut sind und das Gerät bei einem Kurzschluss, zum Beispiel durch Kabelbruch, vor der ungewollten Spannung auf dem Nullleiter schützen. Bei neuen Geräten mit weit empfindlicheren elektronischen Bauteilen würden diese Sicherungen versagen, da schon die extrem kurze Überspannung bis zur Auslösung der Sicherung reichen würde, die Komponenten zu zerstören.

Blitzanlagen helfen Leben zu retten

Hausbesitzer sind in Deutschland per Gesetz verpflichtet, an ihren Gebäuden Blitzschutzanlagen anzubringen. Dieser Blitzschutz muss so verbaut sein, dass er über den höchsten Punkt des Hauses ragt und im Erdreich vom Haus wegführend ausgelegt ist. Bei einem eventuellen Blitzeinschlag soll auf diese Weise der größte Teil der abgegebenen Spannung in das Erdreich um das Haus geleitet werden. Trotzdem würde die restliche Überspannung vollkommen ausreichen, die angeschlossenen elektrischen und elektronischen Komponenten lahmzulegen.

Wertvolle Anlagen sollten gesondert geschützt werden

Doch wie schützt man am besten seine Außenbeleuchtung, die Lichtanlage und alle anderen teuren Geräte? Die Elektroindustrie stellt dafür eine ganze Palette an Geräten zur Verfügung. Von der Steckdosenleiste mit eingebautem Überlastschutz bis zur Einbaukomponente für den Elektroschaltschrank. Ein Beispiel dafür ist der wiederum gesetzlich vorgeschriebene FI-Schutz für Badezimmer. Da in Feuchträumen die Gefahr eines elektrischen Schlages verstärkt ist, wurden Hausbauer schon vor einiger Zeit verpflichtet, die vorhandenen Nasszellen mit einer schnellen Kurzschlusssicherung gesondert auszurüsten. Ob es nun der FI für das Badezimmer ist oder der Überlastschutz für die Gartenbeleuchtung. Es ist immer eine lohnende Investition.
   
Freistehende Kugelleuchte CMD 95 Aqua Ball kurz
Lieferzeit: Lieferung sofort 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails
 
   
Pollerleuchte CMD 45 Aqua Polo kurz
Lieferzeit: Lieferung sofort 
inkl. MwSt (19%)
Deutschlandweit Versandkostenfrei
In den WarenkorbDetails